Geschichte Trychler - Trychlergruppe Dietikon

Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Geschichte Trychler


Wie alles begann?

1989 wurde Dietikon 900 Jahre alt und es fanden das ganze Jahr verschiedene Anlässe statt. Zum Abschluss dieses Jubiläumsjahres wollte man einen schönen Schlusspunkt setzen. Man entschloss sich, den ‚Niklaus-Einzug’ grösser zu gestalten.
Der Heimweh-Innerschweizer Pius Baggenstos organisierte mit den ehemaligen Jungmannschafts-Kollegen, welche den Niklauseinzug seit Jahren organisierten, ein St. Niklaus-Einzug wie man ihn aus der Innerschweiz kennt. Als Starthilfe wurde eine Trychlergruppe aus Gersau und eine Gruppe ‚Iffeleträger’ aus Arth/SZ eingeladen.
Da der Anlass ein grosser Erfolg war, wollte man ein Jahr später nicht mehr zum alten Klauseinzug zurückkehren. So wurde bei den Turnvereinen sowie bei der Feuerwehr Leute gesucht, die Freude am Trycheln haben. So kamen 25 Turner, Feuerwehrleute und Heimweh-Innerschweizer zusammen, welche im Jahr 1990 die erste eigene Trychlergruppe, an dem ‚Niklauseinzug’ anführten.

Nach dem grossen Erfolg, welcher den Niklauseinzug wiederum hatte, wurde im Januar 1991 dieTrychlergruppe Dietikon ins Leben gerufen. Die Gründungsversammlung fand am
11. Januar 1991 im Restaurant Heimat statt. Es schrieben sich 45 Personen in der Gründungsliste ein. Diese Mitglieder setzten sich aus allen Sozialen Schichten zusammen, wie zum Beispiel, Bauern, Arbeiter, Bankangestellte, Staats- und Gemeindearbeitern usw.

Was ist die Trychlergruppe Dietikon?


Die Trychlergruppe Dietikon ist kein Verein im eigentlichen Sinn und besitzt keine Statuten. Es ist eine lose Vereinigung (Interessengemeinschaft) welche zum Ziel haben, den Brauchtum und Traditionen sowie gemütliches zusammensein zu pflegen. Die Vereinigung besitzt einen Vorsitzenden, Sekretär und einen Kassier. Die Mitglieder werden an der alljährlichen Jahresversammlung per Wahl in die Vereinigung aufgenommen. In den Richtlinien, welche die Vereinigung hat, wurde festgelegt, dass jeder Mitwirkende eine eigene ‚Trychle’ sowie eigene Trychlerkleider haben muss. Obwohl die Frauen bei uns sehr geschätzt sind, als Ehrendamen, wurde per Abstimmung entschieden, dass das ‚Trychlen’ Männersache ist.

Was macht die Trychlergruppe Dietikon?

Die Trychlergruppe macht an verschiedenen Anlässen mit und kann für diverse Anlässe engagiert werden.
So wurden in den folgenden Jahren die Anlässe besucht oder gebucht.

Teilnahmen an:

- alljährliche Klauseinzüge in Oberwil-Lieli und Dietikon
- trad. Sichlete in Dietikon
- eidg. Trychler und Scheller Treffen
- Winzerumzüge Neuenburg und Lugano
- grossen Jodlerfestumzügen
- int. Folklorefestival in Zermatt
- Geburtstag-, Hochzeits- und Firmenanlässen
- diverse Gruppen - Reisen
- und vieles mehr........


Zurück zum Seiteninhalt